KAWASAKI Magdeburg
KAWASAKI News
Superbike*IDM Saisonauftakt - Erste Punkte am Lausitzring
02.05.2016 00:00:00

Das Kawasaki Schnock Team Motorex aus dem nordrhein-westfälischen Anröchte hat die Fahrt aufgenom- men und startete am vergangenen Wochenende auf dem Lausitzring in die neue SUPERBIKE*IDM-Saison. Dabei handelt es sich um die höchste Straßenrennsportserie in Deutschland. Roman Stamm, Titelfavorit in der seriennahen Klasse IDM Superstock 1000, kassierte in zwei Rennen 18 Punkte. Daniel Kartheininger, der ebenfalls mit der brandneuen Kawasaki Ninja ZX-10R fährt, nahm drei Zähler mit nach Hause.

Der Schweizer Roman Stamm saß auf dem Lausitzring zum ersten Mal auf dem neuen Motorrad. Wegen einer schweren Beinverletzung, die er sich bei einem Rennen im Dezember zuzog, hatte er bisher pausiert und keine Testfahrten absolviert. Gegenüber dem letzten Modell hat sich die aktuelle Kawasaki jedoch technisch gravierend geändert. Stamm musste sich erst an die neuen Verhältnisse gewöhnen, doch viel Zeit blieb nicht. Zwei siebte Plätze waren die Ausbeute der Auftaktveranstaltung.

Trotz der für ihn ungewohnten Platzierung blickt der 39-jährige Stammfahrer des Teams optimistisch in Richtung Titelgewinn: „Das Ergebnis ist nicht schlecht. Schlecht wäre es nur, wenn ich überhaupt keine Punkte hole. Mir fehlen natürlich noch Testkilometer, um die optimale Grundeinstellung für das Motorrad zu finden. Aber wir sind bisher bei jeder Session vorwärts gekommen. Das Motorrad hat viel Potential. Ich bin mir sicher, dass ich damit den Titel holen kann. Die Saison ist gerade erst losgegangen.“

"Wir arbeiten uns Stück für Stück voran"

Daniel Kartheininger, der aus Memmingen kommt und neu im Kawasaki Schnock Team Motorex ist, stürzte im ersten Rennen. „Ich bin beim Anbremsen auf der Start-Ziel-Geraden mit dem Vorderrad unglücklich an die Kerbs gekommen. Die Felge hat sich verbogen und der Reifen hat schlagartig Luft verloren.“ Kartheininger, der zu diesem Zeitpunkt auf der zehnten Position in der Superstock 1000-Klasse lag, musste die Box ansteuern.

Den zweiten Lauf beendete er auf Rang 13. „Das Motorrad ist immer noch neu für mich. Ich war damit zwar schon beim Pirelli-Test in Spanien, wo alles sehr gut lief, aber die Strecke war auch nicht so wellig wie der Lausitzring. Ich hoffe, am kommenden Wochenende auf dem Nürburgring läuft es besser. Wir arbeiten uns Stück für Stück voran. Ich bin sehr dankbar, dass ich eine komplette Saison in diesem Team fahren kann.“

"Der erste Schritt ist gemacht"

In der IDM Superstock 600 erwies sich Jonas Geitner als kommende Podiumshoffnung. Der 19-jährige Bayer aus Wernberg-Köblitz gewann im vergangenen Jahr die Moto3 GP-Klasse, in der mit 250 ccm-Viertaktern gefahren wird. Weil der angehende Schreiner für eine Fortsetzung der Karriere in dieser Kategorie mittlerweile zu groß und auch zu alt ist, sattelte er um.

Auf der Kawasaki Ninja ZX-6R gelangen ihm auf dem Lausitzring auf Anhieb zwei vierte Plätze. Im zweiten Rennen konnte er seine Rundenzeiten nochmals verbessern. „Der erste Schritt ist gemacht. Wir haben am Fahrwerk genau in die richtige Richtung geschraubt. Und in der Gesamtwertung bin ich punktgleich mit dem Supersport 600-Meister von 2012.“

Prokop mit solidem Debut

Team-Neuzugang Janusch Prokop aus Reichenbach hatte sich mit einem fünften Trainingsplatz in eine gute Ausgangsposition für die Rennen gebracht. Der 18-jährige bog im ersten Lauf auch als Fünfter in die erste Kurve ein. „Ich merkte, dass ich noch schneller fahren konnte, aber im gleichen Moment kam schon Jonas an mir vorbei. Wir haben miteinander gekämpft und haben uns dabei auch berührt. Wir sind fast gleich schnell, haben aber einen völlig unterschiedlichen Fahrstil. Mitten im Rennen habe ich beim Schalten einen Gang nicht einlegen können.

Bis er eingerastet war, hatte ich einige Plätze verloren und war nur noch Zehnter. Ich konnte bis zum Schluss zwei Plätze einholen.“ Im zweiten Rennen traf Prokop das gleiche technische Problem nochmals. Mitten in der Kurve führte es zum Sturz. „Also ist jetzt voller Angriff auf dem Nürburgring angesagt. Die Strecke mag ich auch.“


 
Punktestand IDM Superstock 1000 nach 2 von 16 Rennen:
1. Grünwald (D/ Yamaha), 45 Punkte; 2. De Boer (NL/ Yamaha), 45, 3. Nekvasil (A/BMW), 32; 4. Trautmann
(A/Yamaha) 26; 5. Kerschbaumer (A/ Kawasaki), 22; 6. Bühn (D/BMW), 20; 7. Stamm (CH/Kawasaki), 18;
14. Kartheininger (D/Kawasaki), 3.
 
Punktestand IDM Superstock 600 nach 2 von 16 Rennen:
1. Stange (D/Kawasaki), 45 Punkte; 2. Ullrich (D/Yamaha), 36; 3. Lauslehto (FIN/Suzuki), 26; 4. Geitner (D/
Kawasaki), 26; 5. Schouten (NL/Yamaha), 25; 12. Prokop (D/Kawasaki), 8.
 
Nächstes Rennen: 06.- 08. Mai 2016, Nürburgring
Diese Seite drucken Drucken   Seitenanfang Zum Seitenanfang
1000PS Motorrad-Websites

Ok