KAWASAKI Magdeburg
KAWASAKI News
ADAC SX Cup: Büttner siegt auch in München
22.11.2016 00:00:00

Stephan Büttner ist der Dominator der laufenden Supercross-Saison in der Klasse SX2. Der Thüringer gewinnt auch in München und vergrößert damit zur Halbzeit im ADAC SX Cup seinen Vorsprung auf über 30 Zähler. Julien Lebeau, Teamkollege im Dreitzscher Monster Energy Kawasaki Elf Team Pfeil, verbessert sich in der Meisterschaft auf Rang zwei.

Büttner sicherte sich in der Olympiahalle maximale Punkte. Der 21-Jährige Schützling von Teamchef Harald Pfeil gewann jeweils beide Finalläufe am Freitag- und Samstagabend. „Ich war super in Form und hier vor heimischen Publikum spürst du einfach die Atmosphäre, die dich nach vorne treibt“, freute sich der neue "Prinz von München". „Ich bin voll konzentriert an die Sache rangegangen und habe mir schon Titelchancen ausgerechnet. Super, dass das geklappt hat.“ Lebeau wurde freitags Zweiter, samstags Vierter. Das bescherte dem ehemaligen SX2-Champ Rang zwei in der München-Gesamtwertung. Die geschlossene Mannschaftsleistung der „grünen Pfeile“ komplettierte der Holländer Luca Nijenhuis als Gesamtfünfter. Nijenhuis hat als aktueller Meisterschaftsdritter 24 Punkte Rückstand auf Büttner, knapp hinter Lebeau.

In der Klasse SX1 (bis 450 ccm) kam das Trio Filip Neugebauer, Paul Coates und Gannon Audette nicht wie erhofft zum Zug. Coates schaffte es am Freitag ins Finale der besten zwölf Piloten, Neugebauer am Samstag. In der Punktetabelle des SX Cup liegt der Tscheche Neugebauer zur Halbzeit auf Position zehn.

Insgesamt waren in München 60 Supercrosser am Start. Das Spektakel des ADAC Südbayern lockte 14.500 Fans in die mit 3.500 Tonnen Erde präparierte Arena. Schon am 25. und 26. November geht es in Chemnitz weiter. Das Saisonfinale findet vom 13. bis 15. Januar in Dortmund statt.

Diese Seite drucken Drucken   Seitenanfang Zum Seitenanfang
1000PS Motorrad-Websites

Ok